Haus Bevaix

Ort: Bevaix

Aufgabe: Entwurf und Detailplanung


Um Luxusschuhe zu entwerfen, braucht es grosse Präzision und architektonisches Denken. Diese Präzision war auch bei der Umgestaltung des am Seeufer gelegenen Apartments eines international renommierten High-Fashion-Schuhdesigners erforderlich. Das Ziel des Umbaus war es, genau wie beim Schuhdesign, eine kompakte Struktur in ein Objekt der Begierde zu verwandeln.

Dank der wunderschönen Lage am Neuenburgersee hatte das Apartment grosses Potenzial, doch wegen der bestehenden Aufteilung fehlte es den Räumen an Licht und Atmosphäre. Durch den Austausch einer Wand zwischen dem Schlafzimmer und Badezimmer mit einer beweglichen, handgefertigten Trennwand aus Eichenholz wurden beide Räume viel heller und flexibler – ein wichtiges Element in kleineren Wohnungen.

Ausserdem hat MACH die Beleuchtung komplett neu konzipiert, um in der Erdgeschosswohnung ein luftig-leichtes Penthouse-Ambiente zu schaffen. Diese Leichtigkeit wird noch verstärkt durch den als Kontrast gewählten Keramikboden in dunkleren Farbtönen sowie den von der örtlichen Waldlandschaft inspirierten Materialien. Mutter Natur ist auch im Hauptwohnbereich präsent, und zwar in Form einer aus Schweizer Schiefer gefertigten Zwischenwand mit Schiebetüren, hinter welchen sich ein kleines Atelier verbirgt, in dem die Schuhtrends der nächsten Saison entstehen.

Grundriss

Schnitt